Angebot für Wohnbauträger

Für Bauträger von großvolumigen Wohnbauten stehen folgende Wärme-Contractingvarianten zur Wahl:

Anlagencontracting:

Dabei wird die Wärmeversorgungsanlage (Hackgut, Pellets) in möglichen Kombinationen mit thermischer Solaranlage und/oder PV-Anlagen von der Bioenergie NÖ errichtet und betrieben. Als Eigentumsgrenze und Wärmeübergabepunkt wird primär das Absperrorgan nach dem Wärmetauscher definiert. Die Wärmeversorgungsanlage wird in Modulform innerhalb des Objektes oder außerhalb im Container installiert.

Grundlage ist ein klassischer Wärmeliefervertrag.

» weitere Informationen

Einsparungscontracting:

Hier werden über die primäre Anlagenerrichtung (sh. Anlagencontracting) hinaus die sekundäre hausinterne Wärmeverteilung und hydraulischen Anlagen samt modernster Meß- undRegeltechnik von der Bioenergie NÖ errichtet und betrieben.

Grundlage ist ein Wärmeliefervertrag, welcher gewonnene Effizienzeffekte inkludiert.

Aufgrund der komplexen Möglichkeiten und individuellen Anforderungen ist eine persönliche Abklärung notwendig.